Hauptmenu:


Lesung_Jules und Jim von Henri-Pierre Roché

 
 
Buchhandel FrankundSteinwarder
Am 30. April 2016 um 20:00 Uhr
Eintritt frei! Über Spenden freuen wir uns.
 
"Alles, was geschehen ist, ist zwischen zwei Sprüngen in die Seine geschehen", sagte er sich. "Mit dem ersten wollte sie mich warnen und Jules verführen. Mit dem zweiten wollte sie uns strafen und das Kapitel schliessen."Jules und Jim lernen sich 1907 in Paris kennen. Obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten, werden sie Freunde. Teilen sie doch die Liebe zur Literatur, Cafés und Zigarren. Und die Liebe zu den Frauen. Und die Frauen. Das Leben ist ein Spiel, wie endlose Ferien. Bis Kathe die Bühne betritt und in ihrer ungezähmbaren Gier nach Leben die Regeln des Spiels virtuoser beherrscht, als die Herren selbst. Ein Buch über eine Freundschaft, die Idee von freier Liebe und die unerträgliche Leichtigkeit des Seins.Weit bekannter als das Buch ist die Verfilmung von Francois Truffaut von 1962 mit Jeanne Moreau, Oskar Werner und Henri Serre in den Hauptrollen. Die Vorlage für beides lieferte wie so oft das Leben. Henri-Pierre Roché verband mit seinem Freund Franz Hessel und dessen Frau Helen eine Jahrzehnte dauernde aufreibende Dreiecksbeziehung, die alle Beteiligten in Tagebuch Aufzeichnungen dokumentiert haben. Am 30. April jährt sich der Geburtstag von Helen Hessel zum 130. Mal.
Es liest: Saskia Junggeburth

 
 
Paris 1907: Der Deutsche Jules und der Franzose Jim lernen sich kennen und werden unzertrennliche Freunde. Sie teilen bedenkenlos und ohne jegliche Eifersucht alles, was sie lieben: die Literatur, die Kunst und die Frauen. Doch dann taucht Kathe auf, eine aufregende Berlinerin, die beide Männer gleichermaßen in ihren Bann zieht. Sie entscheidet sich für Jules, doch Jim lässt sie keineswegs kalt. Jules und Kathe ziehen nach Deutschland und heiraten. Nach dem Ersten Weltkrieg sehen sie den alten Freund wieder, und es entwickelt sich eine leidenschaftliche Dreiecksbeziehung. Bald gerät die Amour fou zwischen Kathe und Jim zu einem tragischen Spiel, bei dem es keinen Gewinner geben kann.JULES UND JIM basiert auf Henri-Pierre Rochés Beziehung mit Helen Hessel, der Frau seines besten Freundes Franz Hessel, dem Schriftsteller. Den 1953 erschienenen Roman entdeckte François Truffaut und verfilmte ihn mit Jeanne Moreau in der Hauptrolle. Der Film kam 1962 in die Kinos und wurde zum Klassiker.

Lästernde Genies

 
 
Buchhandel FrankundSteinwarder
Am 02. März 2016 um 20:00 Uhr
Eintritt frei! Über Spenden freuen wir uns.
 
Lästernde Genies

Gertrude Stein, Ernest Hemingway, Djuna Barnes, Pablo Picasso und viele mehr im Paris der 20er und 30er Jahre.

Die Welt der Pariser Bohème um die Schriftstellerin Gertrude Stein wird wieder lebendig! Steins Salon war ein Schmelztiegel von Lebenslust, Genie und Boshaftigkeit. Viele Künstler verhalfen durch ihren regen Austausch dem Salon an der Rue de Fleurus 27 zu historischer Bedeutung. Gertrude Stein prägte in dieser Zeit den Begriff der "Lost Generation".

 
 

Lesung_AIMEE & JAGUAR. Eine Liebesgeschichte, Berlin 1943

 
 
Buchhandel FrankundSteinwarder
Am 27. Januar 2016 um 20:00 Uhr
Eintritt frei! Über Spenden freuen wir uns.
 



"Du, ich möchte lange, sehr lange mit Dir leben, hörst Du? Das Leben ist so schön, so wundervoll. Felice ohne Einschränkung gehörst Du mir? Nur mir? Bitte, wenigstens eine ziemlich lange Zeit, bitte! Du hast mich vollständig verzaubert; ich atme nicht Luft, nur Liebe."

Berlin 1943: Durch ihr neues Kindermädchen Inge lernt Elisabeth Wust, bis dato überzeugte Nazisse und stolze Trägerin des Mutterkreuzes in Bronze, deren Freundin Felice Schrader kennen. Und lieben. Überwältigt von dieser großen neuen Liebe und in stetiger Sorge darum, Ihre Geliebte mit anderen Damen teilen zu müssen, ahnt sie lange nicht, dass Felice jüdischer Abstammung ist und längst im Untergrund lebt. In Berlin begegnet die Autorin Erica Fischer Anfang der 90er Jahre der 80 jährigen Lilly Wust. Von ihr lässt sie sich die Geschichte ihrer Liebe zur 21 jährigen Jüdin Felice Schragenheim erzählen, die mitten im Krieg begann und nur kurze Zeit bis zu Felices Deportation nach Theresienstadt und Groß-Rosen währte. Ein großartiges Zeugniss einer außergewöhnlichen Liebe in extremer Zeit aus Briefen & Notizen, Geflüstertes & Erinnertem.

Es liest:

Saskia Junggeburth.

Am Mittwoch, den 27. Januar 2016 um 20 Uhr

Frank und Steinwarder Buchhandlung, Hoheluftchaussee 68

 
 
Ein Welterfolg - Die Liebesgeschichte von Aimée & Jaguar» Wer anfängt zu lesen, hört nicht mehr auf. So fesselnd liest sich die ungewöhnliche Liebesgeschichte von Lilly und Felice.«Der TagesspiegelIn der Verfilmung von Max Färberböck - die auf diesem Buch basiert - mit Juliane Köhler und Maria Schrader in den Hauptrollen wurde die Geschichte von Aimée und Jaguar weltweit bekannt.Berlin 1942. Lilly Wust, 29, verheiratet, vier Kinder, führt das Leben von Millionen deutscher Frauen. Doch dann lernt sie die 21-jährige Felice Schragenheim kennen.Es ist Liebe fast auf den ersten Blick. Aimée & Jaguar schmieden Zukunftspläne, schreiben einander Gedichte, Liebesbriefe, schließen einen Ehevertrag. Als Jaguar-Felice ihrer Geliebten gesteht, dass sie Jüdin ist, bindet dieses gefährliche Geheimnis die beiden Frauen noch enger aneinander. Doch ihr Glück währt nur kurz. Am 21. August 1944 wird die Jüdin Felice verhaftet und deportiert.Erica Fischer ließ sich von der 80-jährigen Lilly Wust die Geschichte erzählen und verarbeitete sie zu einem eindringlichen Zeugnis. Nach Erscheinen des Buches 1994 meldeten sich weitere Zeitzeuginnen, und so konnte in der vorliegenden Ausgabe neues Material hinzugefügt werden.

"Die andere Seite des Nils - oder - Ab morgen bin ich pünktlich"

 
 
Buchhandel FrankundSteinwarder
Am 22.Januar 2016 um 20:00 Uhr
Eintritt frei! Über Spenden freuen wir uns.
 
.
.
"Die andere Seite des Nils - oder - Ab morgen bin ich pünktlich"

Szenische Lesung mit kabarettistischen Einlagen von und mit Nils Loenicker (vom Kabarett Alma Hoppe)

Ausstellung von Zeichnungen und Karikaturen zum Buch von und mit Frank Russek, Zeichner und Grafiker.

Noch ist es nicht gedruckt, aber trotzdem schon vorlesbar! Und das macht Nils Loenicker dann auch: Nämlich am 22. Januar 2016 um 20:00 Uhr, bei uns in der Buchhandlung.

 
 

Frisch gerissen_Betrachtungen eines Wolfs über seinen mordsmäßigen Ruf

 
 
Buchhandel FrankundSteinwarder
Am 14.Januar 2016 um 20:00 Uhr
Eintritt frei! Über Spenden freuen wir uns.
 

_OLIVER TÖRNER SPRICHT_EVA ENGELBACH SINGT_EIN RUCKSACK PACKT AUS_


Seit ein paar Jahren kommt man hierzulande in vielen Regionen am Wolf nicht mehr vorbei. Während die Rudel sich langsam immer weiter verbreiten, wächst auch das Konfliktpotenzial zwischen Mensch und Tier. Halter bedrohter Nutztiere, Jäger, Spaziergänger, Naturschützer - jeder hat eine etwas andere Sicht auf den fremd gewordenen Fleischfresser.

Die Meinungen und Ansichten über den Rückkehrer stehen sich teilweise unversöhnlich gegenüber; vielfach ähneln die Kontrahenten Glaubenskriegern. Physisch und psychisch wird aufgerüstet.

Zeit zum Innehalten.Zeit,
dem Wolf mal auf den Reißzahn zu fühlen.
Zeit, mal aufs Korn zu nehmen, was den Wolf ausmacht.
Zeit, mal mit ein paar bösen, alten Geschichten aufzuräumen.

Mit Äsop und Grimm, Luther, London, Morgenstern, mit Fakten aus Fibeln, eigenwilligen Einwürfen, kabarettistischen Kommentaren und schrägen Liedern aus eigener Feder - mit all dem im Gepäck spüren Oliver Törner und die Hofkomponistin Eva Engelbach dem mordsmäßigen Ruf des Wolfs nach. In einer zweistimmigen Eloge auf einen haarigen Mythos.Zeit zum Innehalten.Zeit, dem Wolf mal auf den Reißzahn zu fühlen.Zeit, mal aufs Korn zu nehmen, was den Wolf ausmacht.Zeit, mal mit ein paar bösen, alten Geschichten aufzuräumen.

 
 

KATHARINA SCHÜTZ liest aus SCHÖNE des HERRN von ALBERT COHEN

 
 
Buchhandel FrankundSteinwarder
Am 08.Januar 2016 um 19:30 Uhr
EINTRITT FREI : Jede/r zahlt was sie/er mag/kann
 








"Ich kann nicht, ich kann nicht mehr verführen, wie die Frauen es wollen. Ich will dieses entehrende Spiel nicht mehr! Schrecklich. Denn diese Schönheit, die sie alle wollen, vor der ihre Lider zittern, diese männliche Schönheit, die für sie hoher Wuchs, harte Muskeln und scharfe Zähne bedeutet, was ist diese Schönheit anderes als der Beweis von Jugend und Gesundheit, das heißt von physischer Kraft, das heißt von jener Stärke, die sich im Kampf bestätigt, im Zufügen von Schaden, und deren Gipfel, Heiligung und letzter geheimer Ursprung die Macht zu töten ist. Kurz, um mir in Liebe zu verfallen, müssen sie in mir den möglichen Mörder spüren, der sie beschützen kann..." aus

SCHÖNE des HERRN von ALBERT COHEN

Einer der großen (und vergnüglichsten!) Romane des 20. Jahrhunderts!!

ALBERT COHEN kam in einer kleinen jüdischen Gemeinde auf Korfu zur Welt, emigrierte mit seinen Eltern 1905 nach Marseille und tauschte nach einem Studium der Rechte an der Uni Genf 1919 seinen ottomanischen Pass gegen einen schweizerischen.
Sein "schönstes Buch" nannte er den Flüchtlingspass, dessen Rechtekatalog er als Diplomat mit ausgehandelt hatte.
Es ist beeindruckend, wie ALBERT COHEN den schon vor dem Krieg beendeten, aber leider nur in Teilen veröffentlichten Roman, in den 60er Jahren nach der Schoah noch einmal überarbeitete!
Michael Kleeberg hat es treffend formuliert: "COHEN verfügt über eine unvergleichliche sprachliche Virtuosität. Es ist die Fabulier-, Formulier-, und Übertreibungslust der sefardischen Juden, die über alle sozialen - und Alters-Schranken hinweg lebendige Leidenschaft für das "Schwätzen". Dieses Bedürfnis, die Niederlage, die man de facto dem Leben gegenüber erleidet, wenigstens noch zu einem Unentschieden umzubiegen in Worten, vor deren Anzahl, Farbe, Treffsicherheit und Komik das Schicksal nur kapitulieren kann."

 
 
Der reiche und schöne Solal, jüdischer Diplomat beim Völkerbund, verführt zu Beginn der 30er­Jahre Ariane, die Frau eines Kollegen. Was als prickelnde Affäre beginnt, wird rasch zu einer beide Partner verschlingenden Passion. Nach den lustvollen und rauschhaften ersten Monaten versuchen Ariane und Solal immer verzweifelter, die Leidenschaft füreinander am Leben zu erhalten. Die anfängliche Lust wird zur Qual. Liebe schlägt um in Eifersucht und Entfremdung. Albert Cohens Meisterwerk ist einer der größten Liebesromane des 20. Jahrhunderts und hat bis heute nichts von seiner Wucht verloren.

Tina Klietz..., "...mehr so Landschaft!"

 
 
Buchhandel FrankundSteinwarder
Am 27. November 2015 um 20:00 Uhr
Eintritt frei! Über Spenden freuen wir uns.
 
Fotografien
von Tina Klietz
"...mehr so Landschaft!"

 
 

TASCHENHONKA

 
 
Buchhandel FrankundSteinwarder
Am 06. November 2015 um 20:00 Uhr
Eintritt frei! Über Spenden freuen wir uns.
 
Sonderedition für Hardcorefans:

Der TaschenHonka

Komprimierte Weltgeschichte

für zwei Personen und ein Klavier


Mit ihrem großen Erfolg Honka - Frauenmörder von Altonabetrieben Engelbach & Weinand und ihr zehnköpfiges Ensembleim Dezember 2014 am Lichthof Theater erfolgreiche Leichenfledderei.

Fritz Honka, der berüchtigte Serienmörder aus Altona, trieb in den Siebziger Jahren in Ottensen und St. Pauli sein Unwesen.Das dunkle Kapitel Hamburger Kriminalgeschichte kennen Engelbach & Weinand jetzt so gut wie ihre Westentasche.Warum also nicht weiter davon erzählen - zur Erbauung und Warnung kommender Generationen - und zwar im handlichen Taschenformat!

Der Taschenhonka - ein musikalisches Pop-Up für Ihr Wohnzimmer!Und jetzt sogar in Ihrem Buchladen!Mit Eva Engelbach und Marcel Weinand

 
 

LESUNG Ich bin dann mal vegan.

 
 
Buchhandel FrankundSteinwarder
Am 02. November 2015 um 20:00 Uhr
Eintritt frei! Über Spenden freuen wir uns.
 
Mit der Autorin Bettina Hennig
»Eine fesselnde und authentische Geschichte über eine Frau, die eine Entscheidung traf, die ihr Leben komplett veränderte. Bettina Hennigs Buch ist lebensnah, unterhaltsam und zeigt ihre ganz persönliche vegane Abenteuerreise. ...«
Attila Hildmann

 
 

***Endlich Spaß am Trend: Vom Zufall zum entspannten Lebensglück!***

Vegan leben? Was isst, auf was verzichtet man? Bettina Hennig wagt das Experiment und verbannt Fleisch, Fisch, Milch, Eier und Honig aus der Küche, trinkt ihre erste vegane Sojalatte und diskutiert mit ihrem Freund über den Veggieday. Sie geht zu einer Tierdemo, wühlt mit einer Freeganerin im Müll nach verwertbaren Lebensmitteln und lädt zu TV-Abenden mit Filmen wie »Nie wieder Fleisch« ein. Sie enttarnt Ernährungslügen und spricht Wahrheiten aus, die keiner hören will. Sie kontaktiert sogar Bill Clinton, der auch Veganer ist. Und: Sie verliert jeden Tag an Falten und Gewicht und gewinnt an Vitalität.

>Ich bin dann mal vegan< ist das Protokoll eines Experiments, das auf vier Wochen angelegt war und nun ein Leben lang andauern wird. Denn: Bettina Hennig wurde jeden Tag glücklicher und fitter und rettet seither ganz nebenbei auch noch die Welt!

»Eine fesselnde und authentische Geschichte über eine Frau, die eine Entscheidung traf, die ihr Leben komplett veränderte. Bettina Hennigs Buch ist lebensnah, unterhaltsam und zeigt ihre ganz persönliche vegane Abenteuerreise. Unbedingt lesen!«
Attila Hildmann


MODIANO - MUNRO - MO - die Literatur-Nobelpreisträger der letzten drei Jahre

 
 
Buchhandel FrankundSteinwarder
Am 16. Oktober 2015 um 19:30 Uhr
Eintritt frei ¿ um Spenden wird gebeten
 

KATHARINA SCHÜTZ liest
MUNRO - MO - MODIANO - die LITERATUR-NOBELPREISTRÄGER der letzten drei Jahre

am kommenden Freitag, den 16. Oktober 2015 um 19.30 Uhr


¡¡¡¡ so unterschiedlich sie sind, so GROßARTIG sind ihre Texte !!!


ALICE MUNRO schildert in der Kurzgeschichte "Unterm Apfelbaum liegen" wie die dreizehnjährige Alice ziellos mit dem Fahrrad durch die Gegend fährt ... weil ich insgeheim für die Natur schwärmte. Dieses Gefühl kam anfangs aus Büchern. Beschreibungen von einem verschneiten Feld im Mondlicht oder einem Nadelwald oder einem stillen Teich, der den Abendhimmel spiegelte. Dann hatte es sich mit einer anderen geheimen Leidenschaft von mir vermischt, nämlich der für die Gedichtzeilen. Ich durchstöberte meine Schulbücher danach, um sie zu entdecken, bevor sie in der Klasse gelesen und verachtet wurden. Diese Vorlieben zu Hause oder in der Schule zu verraten, hätte mich in einen Zustand dauernder Verletzlichkeit versetzt ... ©Fischer

PATRICK MODIANO in "Eine Jugend" wie der grade entlassene Rekrut dank neuer Schuhe Zuversicht erfährt: ... Sie hatten noch ein paar Meter zum Neuvotel. Aber Louis wäre es auch recht gewesen, hätte er noch lange weitergehen müssen, und er empfand ein gewisses Vergnügen, schnurstraks durch alle Wasserlachen zu stapfen. Mit Kreppsohlen fürchtet man nichts und niemand mehr... ©Suhrkamp

und MO YAN in "Die Schnapsstadt" ... Ding Gou'er schlang seine langen Arme um die Taille der Lastwagenfahrerin und presste seine erfahrenen Lippen auf die ihren. Sie drehte den Kopf von einer Seite zur anderen, um dem Kuss zu entgehen, aber er konterte ihre Bewegungen geschickt. Noch mitten im Kampf saugte er ihre üppigen Lippen in seinen Mund. Sie stieß halb verständliche Flüche aus: Verdammt noch mal!!. Die Erfahrung sagte ihm, daß der Widerstand nicht mehr lange währen würde, daß ihr Gesicht bald rot und feucht werden würde, daß ihr Atem schwer gehen würde, daß ihr Bauch Feuer fangen würde ¿ Frauen sind nun einmal so. Was aber wirklich geschah, bewies ihm schlagartig, daß man aus einer allgemeinen Regel nicht immer auf den Einzelfall schließen darf ...©Unionsverlag

 
 
Nobelpreis für Literatur 2013'Wozu wollen Sie das wissen?' Alice Munros Spurensuche in der eigenen Familiengeschichte und Erinnerung führt in die reizvolle Wirklichkeit von Dichtung und Wahrheit: elf Erzählungen der großen kanadischen Autorin, in denen sie Historie und Imagination auf faszinierende Weise miteinander verquickt.

Lesung - Rose Lagercrantz liest aus_Wenn es einen noch gibt

 
 
Buchhandlung Frank und Steinwarder
Am 14. September 2015 um 20:00 Uhr
Wir freuen uns über Spenden!
 
Die Autorin

Rose Lagercrantz wurde 1947 in Stockholm geboren. Sie arbeitet in einem Kindertheater sowie für Funk und Fernsehen, bevor sie zu schreiben begann. Ihre zahlreichen Kinderbücher wurden in viele Sprachen übersetzt und die Autorin mehrfach preisgekrönt. Wenn es einen noch gibt ist ein Buch für Erwachsene.

Das Buch

Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg lernen sich die Eltern...der Autorin in Schweden kennen: Ella aus dem rumänischen Sighet hat Auschwitz überlebt, der Deutsche Georg hat gegen Hitler gekämpft. Die kleine Rose entdeckt nach und nach, was ihre Familie besonders macht: Manche Verwandte existieren nur auf Fotografien, andere sind über die ganze Welt verstreut. Rose Lagercrantz begleitet ihre Mutter Ellain deren letztem Lebensjahr und schildert die Gespräche und Erlebnisse, die sie auf ihren »Familienreisen« nach Frankreich, Südafrika, Kanada oder Ungarn hatte. Sie will verstehen, was es bedeutet, wenn es einen noch gibt. Lagercrantz¿ Spracheist schnörkellos und ruhig. Gerade dadurch entfaltet sie einen starken Sog, sodass es »fast unmöglich ist, sich loszureißen«, wie Paula Helgesson im Svenska Dagbladet schrieb.

 
 

Ausstellung der Illustratorin Miriam Elze_Alles für die Katz!

 
 
Buchhandlung Frank und Steinwarder
Am 10. September 2015 um 19:30 Uhr
Wir freuen uns über Spenden!
 
Vernissage am 10. September 2015 um 19.30 Uhr.

Wir freuen uns auf die Lesung mit der Schauspielerin Charlotte Crome. Sie liest Texte von Tanja Jeschke und Colette. Dazu gibt es Musik auf der Geige von Herlinde Kerschhackel.

Das Geheimnis des weißen Perserkätzchens,
mit Illustrationen von Miriam Elze,
Fontis Verlag,
ISBN 978-3038480464

 
 

Der TaschenHonka Komprimierte Weltgeschichte für zwei Personen und ein Klavier

 
 
Buchhandlung Frank und Steinwarder Hoheluftchaussee 68 20253 Hamburg
Am 26. Juni 2015 um 20h

 
Sonderedition für Hardcorefans:Der TaschenHonkaKomprimierte Weltgeschichtefür zwei Personen und ein Klavier Mit ihrem großen Erfolg Honka - Frauenmörder von Altonabetrieben Engelbach&Weinand und ihr zehnköpfiges Ensembleim Dezember 2014 am Lichthof Theater erfolgreiche Leichenfledderei. Fritz Honka, der berüchtigte Serienmörder aus Altona, trieb in den Siebziger Jahren in Ottensen und St. Pauli sein Unwesen.Das dunkle Kapitel Hamburger Kriminalgeschichte kennen Engelbach&Weinand jetzt so gut wie ihre Westentasche.Warum also nicht weiter davon erzählen - zur Erbauung und Warnung kommender Generationen - und zwar im handlichen Taschenformat! Der Taschenhonka - ein musikalisches Pop-Up für Ihr Wohnzimmer!Und jetzt sogar in Ihrem Buchladen!Mit Eva Engelbach und Marcel Weinand Am 26. Juni 2015 um 20hBuchhandlung Frank und SteinwarderHoheluftchaussee 6820253 Hamburg

 
 

"misch Waren aus Musik & Text"

 
 
FrankundSteinwarder Buchhandel Hoheluftchaussee 68, 20253 Hamburg
Donnerstag, 18. Juni 2015

 
Neben Kurzgeschichten (`ziemlich weit hergeholt`) und eigenen Songs spielen die Eaps (MicSinus & Cenk Bekdemir) auch einen Ausschnitt aus ihrem Programm `Elvis geheimes Tagebuch - songs n stories¿. "Nichts anderes als eine Rutsche durch die Jahrzehnte des King". Mit dabei ua Fidel, Rich N, der Colonel und Mutti.

 
 

"Das Jagdgewehr" von Yasushi Inoue - Lesung mit Musik....

 
 
FrankundSteinwarder Buchhandel Hoheluftchaussee 68, 20253 Hamburg
Donnerstag, 28. Mai um 20:00 Uhr
Der Eintritt ist auf Spendenbasis.
 
...eröffnet den literarischen Garten der FrankundSteinwarder Buchhandlung am 28. Mai 2015!

"Möchtest du lieben oder geliebt werden?¿

So fragt Saiko nach 13 Jahren Heimlichkeit und Schuld und Schmerz ihren Geliebten Josuke, kurz bevor sie sich das Leben nimmt. Die Antwort, die sie selber findet ist erschütternd und zeigt mit stiller Grausamkeit, dass nichts ist, wie es scheint. Drei Abschiedsbriefe von drei Frauen, die das Leben von Josuke Misugi bestimmten. Drei Perspektiven einer Liebe, die nichts hinterlässt als unendliche Einsamkeit.

Mit der Strenge einer Teezeremonie wird hier ein bespieloses Liebesdrama lebendig, nie ohne dabei diese besondere Leichtigkeit der Geishas zu verlieren. Ein Abend mit Saskia Junggeburth (Text) und Hannes Wienert (Sheng, Schneckenhörner, Hichiriki, Sopransaxophon...).

Nach einigen improvisierten Lesungen & Konzerten im Außenbereich und (Autoren-)Lesungen im Innenraum des Kultur Salon der Buchhandlung, soll am 28. Mai 2015 die neu installierte Bühne des literarischen Gartens mit Yasushi Inoues ¿Das Jagdgewehr¿ eröffnet werden. Hier entsteht im Viertel ein neuer literarischer Treffpunkt, der wahrend der Sommermonate mit unterschiedlichen Veranstaltungen ein breites Publikum einlädt im Gartenidyll jenseits der rauhen Hoheluftchaussee Literatur zu erleben, dargeboten von Autoren, Schauspielern und Musikern.

Bei Jasmin Tee und Umeboshi Pflaumen eröffnen wir im Monat des japanischen Kirschblütenfest und zum 98. Geburtstag des japanischen Autors Yasushi Inoue diesen neuen Ort. Der Eintritt ist auf Spendenbasis.

Reservierung:
E-Mail: Frankundsteinwarder@gmx.de
Telefon: 040 484939

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturausschuss Bezirksamt Hamburg Nord

mehr Informationen
 
 

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.
Siegel Paypal und SSL

Ihre Vorteile

Versandsvoteile
Schneller
Versand
Über 500.000 sofort lieferbare Titel, Portofreier ÜberNacht-Express
Lieferungsvorteile
Flexible
Lieferung
Postversand, Abholung, Download, Lieferungen an verschiedene Adressen
Formatsvorteile
Auswahl
mit Format
5,6 Mio. Bücher, Hörbücher, eBooks, Downloads, gebrauchte Bücher & mehr
Alles über Ihre Vorteile
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt.
Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.
akzeptierte Zahlungsarten: offene Rechnung, Überweisung, Visa, Master Card, American Express, Paypal
Jetzt für nur 19 Euro das eigene Buch und eBook veröffentlichen